Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der über die Website www.immobilien-schnellverkauf.com zugänglichen Services der Realcreate GbR Erlenstraße 3b 42697 Solingen.

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche zwischen der Realcreate GbR, Erlenstr. 3b 42697 Solingen, (nachfolgend „ISV (Immobilien-Schnellverkauf“) und dem Nutzer, der sich für den Verkauf einer Immobilie interessiert & diese Daten in dem Formular von ISV darstellt (nachfolgend „Nutzer“) im Rahmen der Nutzung der Immobilien-Datenbank (nachfolgend „Datenbank“) entstehenden Rechtsverhältnisse. Das Rechtgeschäft im Falle des Immobilienankauf wird vom notariell beurkundeten Kaufvertrag geregelt.

2. Leistungen von Immobilien-Schnellverkauf.com

2.1. Im ersten Schritt generiert, verifiziert & speichert ISV die von einem Nutzer angegebenen Daten über den potentiellen Immonbilienverkauf an ISV. Falls diese Immobilie als attraktiv für das Portfolio von ISV eingestuft wird, kommt es zum Ankaufsprozess. Ansonsten werden die Informationen über eine Partnerfirma an Geschäftspartner/Investoren weitergegeben, welche potentiell den Immobilienkauf übernehmen. Immobilien-Schnellverkauf.com kann nur im Falle eines direkten Ankaufs einen Ankauf bzw. eine Transaktionsdauer garantieren. Es entstehen in keinem Fall Courtageansprüche für ISV oder Partnerunternehmen für den Verkäufer/Nutzer.

2.2. Sollten Sie (Nutzer) Ihre Immobilie verkaufen, richten sich sämtliche Leistungen allein nach dem gesonderten, notariell beurkundeten Kaufvertrag.

3. Dateneingabe durch den Nutzer des ISV-Systems (nachfolgend „Nutzer“)

3.1. Die Verwendung die Services von ISV setzt die Eingabe der relevanten Daten des Nutzers auf der Website von ISV voraus. Diese ist nur volljährigen und voll geschäftsfähigen Nutzern erlaubt. Nur Nutzern, die das Formular vollständig ausgefüllt haben und der Weitergabe der Daten eindeutig zustimmen, ist es möglich, den Service von ISV zu beanspruchen.

3.2. Für die bei der Dateneingabe erhobenen personenbezogenen Daten des Nutzers gelten unsere Hinweise zum Datenschutz.

4. Einstellung von Inhalten in die Datenbank Mit der Übermittlung der Eingabedaten und der zur Einstellung in die Datenbank vorgesehenen Inhalte gibt der Nutzer gegenüber ISV ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die zeitlich begrenzte Aufnahme und Bereitstellung des Inhalts in der Datenbank ab. ISV entscheidet nach Zugang des Angebots über dessen Annahme. Die Annahme des Angebots erfolgt durch die Aufnahme des Inhalts in die Datenbank. ISV ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, eine für den Nutzer kostenlose ergänzende Verbreitung des eingestellten Inhalts vorzunehmen.

5. Angaben und Pflichten der Nutzer

5.1. Nutzer, die an ISV oder im Rahmen des ISV Services Immobilien verkaufen möchten, verpflichten sich ausschließlich seriöse Immobilienangebote einzustellen, die an ISV übermittelten Informationen über das Angebot sorgfältig und wahrheitsgemäß zusammenzustellen und dieses unverzüglich zu korrigieren, wenn das angebotene Objekt nicht mehr verfügbar (z.B. vermarktet oder reserviert) ist. Weiterhin besteht die Verpflichtung, nur Immobilienangebote, aus dem eigenen Vermarktungsbestand oder für die ein unmittelbarer Vermarktungsauftrag (Maklervertrag, Geschäftsbesorgungsvertrag o.ä.) besteht, anzubieten.

5.2. Angebote, in deren Zusammenhang für den Fall des Geschäftsabschlusses eine Courtage verlangt wird, müssen dies im Angebot ausdrücklich erwähnen und die Höhe der Courtage (brutto inklusive gültiger gesetzlicher Umsatzsteuer) und den Courtageberechtigten nennen. In keinem Fall entsteht Courtage Anspruch für ISV für den Verkäufer.

5.3. Die Rechte des Nutzers aus dem Vertrag mit ISV sind nicht übertragbar.

6. Verantwortlichkeit für Inhalte

6.1. Der Nutzer ist für die von ihm eingestellten Inhalte selbst verantwortlich. Er steht insbesondere dafür ein, dass die Inhalte nicht rechtswidrig sind und keine Rechte Dritter (z.B. Urheber- oder Markenrechte) verletzen. ISV ist nicht zur Prüfung verpflichtet, ob ein eingestellter Inhalt Rechte Dritter beeinträchtigt oder gegen gesetzliche Vorschriften verstößt. Der Nutzer ist verpflichtet, die von ihm eingestellten Inhalte zu berichtigen bzw. zu löschen, sofern sie nicht der Wahrheit oder dem Grundgesetz wiedersprechen. Änderungen kann der Nutzer per E-Mail beantragen. Der Nutzer hat ferner dafür Sorge zu tragen, dass von ihm übermittelte Dateien keine Viren oder vergleichbare schädliche Programme enthalten.

7. Nutzungsrechte Mit der Einstellung von Inhalten in die Datenbank räumt der Nutzer ISV das Recht ein, diese Inhalte unbefristet auf die für die Einstellung und Bereithaltung in die Datenbank und den Abruf durch Dritte erforderlichen Nutzungsarten zu nutzen, insbesondere die Inhalte zu speichern, zu vervielfältigen, zu bearbeiten, abzuändern, bereitzuhalten, zu übermitteln, zu veröffentlichen und öffentlich zugänglich zu machen.

8. Rechte an der Datenbank

8.1. ISV ist Rechtsinhaber an den Inhalten der Website und der Datenbank. Sämtliche Urheber-, Marken-und sonstigen Schutzrechte an dem Datenbankwerk, der Datenbank und den hier eingestellten Inhalten, Daten und sonstigen Elementen stehen ausschließlich ISV zu; etwaige Rechte des Nutzers an den von ihm eingestellten Inhalten bleiben hiervon unberührt.

9. Gewährleistung

9.1. Die in die Datenbank eingestellten Inhalte sind für ISV fremde Inhalte i.S.v. § 8 Absatz 1 Telemediengesetz (TMG). Die rechtliche Verantwortung für diese Inhalte liegt demgemäß bei derjenigen Person, welche die Inhalte in die Datenbank eingestellt hat. 9.2. ISV übernimmt keine Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Datenbank und ihrer Inhalte oder für die vollständige und fehlerfreie Wiedergabe der vom Nutzer in die Datenbank eingestellten Inhalte.

10. Haftung Für Schäden, die dem Nutzer im Zusammenhang mit den Services von ISV durch ISV, Unterauftragnehmer oder deren jeweiligen Erfüllungsgehilfen entstehen, kann ISV zu keiner Haftung herangezogen werden.

11. Widerruf Wenn Sie als Käufer (Verbraucher) eine Leistung kostenpflichtig bestellen, haben sie das folgende Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Real Create GbR Erlenstraße 3b 42697 Solingen info@immobilien-schnellverkauf.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Ende der Widerrufsbelehrung

12.Salvatorische Klausel Auf alle durch die Lieferung entstehenden Rechtsverhältnisse findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Mit der Annahme der Auftragsbestätigung erkennt der Kunde diese allgemeinen Geschäftsbedingungen auch ohne ausdrückliche Anerkennung als wesentlichen Bestandteil des Liefervertrages an, selbst wenn der Kunde andere Bedingungen vorschreibt. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so kann daraus nicht die Rechtsunwirksamkeit der AGB insgesamt hergeleitet werden.